Behördenwege

Selbst eine Auswanderung innerhalb der EU – in unserem Fall ins Nachbarland Deutschland – bringt so einige Behördengänge mit sich. Hier eine Zusammenfassung:

Teil 1:

Brav wie wir sind, sind wir gleich am ersten Dienstag in Köln zum nahegelegenen Bezirksrathaus, um uns offiziell hier in Köln anzumelden. Dazu kriegt man an der Info erst mal eine Nummer und darf im Wartesaal Platz nehmen. Auf einem Bildschirm werden dann immer die laufenden Nummern angezeigt, die gerade dran sind und an welchen Tisch man dazu gehen soll. Während also Tobias draußen noch einen Parkplatz suchte, kam ich relativ schnell dran und kaum hatte ich 2x geblinzelt waren wir auch schon mit unserer neuen Adresse angemeldet. “Na, das ging ja einfach…” dachte ich mir damals noch, da wußte ich aber auch nicht, was uns noch bevor stand.

„Behördenwege“ weiterlesen