Begegnung mit Walen, atemberaubende Küstenlandschaften, wunderschöne Strände und Sonnenschein prägten diesen heutigen Tag. Eine Zusammenfassung unserer Erlebnisse (vor allem in Bildern) erwartet euch heute.

Da Kalbarri mitten im gleichnamigen National Park liegt, sind wir von den meisten Sehenwürdigkeiten nicht länger als 20 Autominuten entfernt, weshalb wir heute ausnahmsweise nicht viel herumfahren mussten. Angekommen am ersten Aussichtspunkt an der Küste, riss zusätzlich der bisher bedeckte Himmel auf und wir hatten bis zum Abend Sonnenschein (fast schon zuviel des Guten). Laut Temperaturanzeige im Auto hatten wir “nur” 25 Grad, die sich jedoch für uns alle eher wie 30 – 35 Grad anfühlten (die Sonneneinstrahlung in Australien ist einfach stärker).

Zu Mittag fuhren wir retour, um uns Spaghetti zu kochen und der extremen Mittagshitze zu entkommen. Danach ging unsere Tour gleich wieder weiter zurück zur Küste. Ein Highlight reihte sich an das nächste. Besonders die Begnung mit ein paar Walen, die ganz nah an der Küste vorbeischwommen, bleibt uns sicher lange in Erinnerung. Wir genossen ein paar wunderschöne Strände, atemberaubende Kliffs, die derzeit blühenden Sträucher und Blumen im Nationalpark und Sehenswürdigkeiten wie “The Nature’s Windows” – nur kleine, extrem lästige Fliegen trübten die Sehenswürdigkeiten ein wenig. Genug der Worte, es folgen die Highlights des Tages:

Weiter zu Tag 3