Köln ist ja anscheinend DIE Stadt, um in Deutschland den Karneval zu erleben. Unsere KollegInnen haben uns bereits vorgewarnt, dass der Start des Karnevals am 11.11 umd 11:11 Uhr schon extremer gefeiert wird, als bei uns zuhause in Österreich der Fasching am Faschingsdienstag. Doch wir staunten heute morgen nicht schlecht, als die Busse und
Straßenbahnen voll mit maskierten Personen waren, von denen einige bereits die ersten (offenen) Flaschen Bier in den Händen hielten.

Tja, und was soll ich sagen, ich war heute völlig alleine im Büro (in meiner Abteilung). Die Kollegen hatten entweder “Karnevals-Urlaub” oder sind gerade auf einem Einsatz in München bzw. Stuttgart. So konnte ich also vom 9. Stock aus sehr gut beobachten, wie sich der Barbarossaplatz (auf den ich hinunterschaue) bereits um 10:30 mit singenden (naja, eigentlich grölenden), verkleideten Leuten füllte. Musik schallte über den ganzen Platz, die so laut war, als käme sie aus dem Nebenraum. Na, so ein Arbeitstag konnte ja nur heiter werden 😉

Um 11:11 steigerte sich dann das Singen und Grölen auf der Straße nochmal und von da an konnte ich mich im Büro im Grunde gar nicht mehr richtig auf die Arbeit konzentrieren. Um 12 Uhr läutete es plötzlich an der Tür (das Büro meiner Abteilung ist nur mit Zugangskarte zu öffnen). Verdutzt stand ein gänzlich verkleideter Mann vor mir und ich dachte mir noch: “Oh mein Gott, was wird denn jetzt das?”, als ich mit einem Grinsen feststellte, dass es sich um meinen Chef handelte. Dieser hatte sich ebenfalls für heute und morgen Urlaub genommen und war nur kurz gekommen, um mir ein Projektpapier zu unterschreiben. Nachdem er feststellte, dass ich völlig allein im Büro saß, meinte er, ich solle mir doch auch den Nachmittag frei nehmen oder Home-Office machen, um ein wenig was vom Karneval mitzubekommen. Gesagt – getan, traf mich mit Tobias zum Mittagessen und fuhr dann anschließend heim, um von dort aus weiter zu arbeiten.  Natürlich schon angenehmer, wenn man nicht in Bürobekleidung rumsitzen muss und sich zwischendurch auch mal einen Tee machen kann 😉