Nicht nur weil in 8 Wochen unsere Hochzeit vor der Tür steht, auch weil ich es gesundheitlich wirklich möchte, werde ich morgen mit dem angeblichen Diätwunder Almased einen Selbstversuch starten. Eine Arbeitskollegin hat mich darauf gebracht – sie hat es selbst versucht und berichtet nur Gutes. Seitdem habe ich mich im Netz darüber informiert und tatsächlich (fast) nur positives darüber gefunden. Deshalb wird mit der Almased Diät morgen gestartet. Dabei werde ich ab morgen 3 Tage lang (Phase 1) alle Mahlzeiten durch einen Drink (bestehend aus Wasser + Almased Pulver) ersetzen, danach folgt Phase 2 mit 2x Drink und 1x “normal” (gesund halt) essen. Mal sehen was passiert und wie es mir dabei gehen wird. Wen es interessiert: ich werde hier dazu den Eintrag einfach aktualisieren und ein wenig Tagebuch führen.

Tag 1, 26. März 2012:

Ausgerechnet gestern ist die Batterie der Waage eingegangen, Gott sei Dank fiel mir dann heute morgen ein, dass das Balanceboard der Wii auch eine Wiegefunktion hat 😉

Startgewicht: 80,5 kg – welch ein Schock!
Wie ich im Nachhinein gleich mal feststellen musste, habe ich mich heute morgen beim aller ersten Frühstücksdrink gleich mal bei der Menge vertan (statt 50g habe ich nur 25g Pulver verwendet). Sollte aber kein Thema sein – lieber zu wenig als zu viel 😉 Geschmacklich gewinnt das Pulver mit stillem Wasser keinen Preis, trinkbar ist es trotzdem, war nur schon mal ungewohnt nichts zu kauen.
Gegen 13:00 habe ich mir dann mein “Mittagessen” gegönnt, während die anderen Kollegen beim Mandanten kräftig in der Kantine zugeschlagen haben. Zur Zeit fühle ich mich super gesättigt – bisher habe ich noch keine Mangelerscheinungen ;). Am Abend habe ich den Drink dann gleich mal statt mit Wasser mit Milch angerührt und noch Leinöl und Zimt dazugetan – das war dann eindeutig zuviel des Guten und ich bekam ihn fast nicht runter. Um wenigstens ein bisschen Geschmack zu haben, habe ich mir noch eine klare Brühe gemacht und zwei Teller davon gegessen. Der erste Tag war halbwegs ok, leider ging ich mit etwas Schwindelgefühl ins Bett.

Tag 2, 27. März 2012:

Gewicht: 79,35 kg (-1,15kg) – welch Überraschung! Aber ich nehme mal an, davon ist wahrscheinlich ziemlich viel einfach Flüssigkeit gewesen. Dafür bin ich heute gegen halb sechs Uhr mit Magenknurren aufgewacht  ;-). Zum Frühstück den Drink mit Milch angerührt (diesmal ohne alles – was viel besser schmeckt als mit Wasser) und Wasser und Pulver für die Arbeit eingepackt. Leider hatte ich einen ziemlich langen Tag und so habe ich den Drink eigentlich wohl über 1,5h verteilt – ob das gut war? Am Abend hat mir mein Schatz den Drink und ein wenig Suppe in die Firma gebracht, sonst wäre ich wohl noch verhungert. Habe heute wirklich viel getrunken und fühle mich, als hätte ich einen Wasserbauch. Na mal sehen, ob ich da wirklich was abnehme.

Tag 3, 28. März 2012:

Gewicht: 79,00 kg (-1,5kg). Hm, also “nur” 0,35 kg weniger tut einem dann schon weh in der Früh, wenn man sich am Vortag nur von Flüssignahrung ernährt. Bin versucht bereits heute mit der nächsten Phase (Mittags “normal” essen) anzufangen, da ich bei dem Stress in der Arbeit sonst noch drohe umzukippen. Mal sehen wie stark ich heute mittag bin: Salat oder Drink?

Bin tatsächlich stark geblieben und habe heute mittag meinen Drink geschlürft – ein Kollege hat mir sogar extra Milch besorgt. Dafür gabs am Abend leckeren Naturlachs aus der Pfanne mit etwas Gemüse dazu. Langsam gewöhne ich mich an den Geschmack von Almased mit Milch – eigentlich finde ich es sogar mittlerweile in der Kombination mti Milch und 2 Teelöffel Rapsöl ganz ok.

Tag 4, 29. März 2012:

Gewicht: 78,55 kg  (-1,95kg): Heute nur kurz, da ich einen 13h Arbeitstag hinter mir habe: Zum Frühstück Almased, zu Mittag in der Kantine beim Mandanten Fleischkäse mit Gemüse, am Abend gar nichts, da ich erst gegen 22 Uhr heim kam und dann nichts mehr essen wollte.

Tag 5, 30. März 2012:

Der Tag startet mit 78,30 kg – also sind es seit Montag nun bereits 2,20 kg bereits weg – welch Freude! Ob das jedoch gesund ist so schnell abzunehme ist wohl eine andere Sache. Aber ich nehme mal an, das wird ja nicht so bleiben. Bin gespannt wie das Ergebnis nach 7 Tagen aussieht.

10. April 2012

Mittlerweile ist Ostern vorbei und ich habe heute wieder meine Almased-Diät fortgesetzt. Da meine Familie über das verlängerte Wochenende da war, hab ich mit Almased pausiert (Freitag abend – Montag abend) und eigentlich befürchtet, dass ich über das Wochenende wieder einiges zugenommen habe. Heute morgen die Überraschung: die Waage zeigt 77,75 kg (vor Ostern waren es 77,50 kg). Ich habe also “nur” 0,25 kg zugenommen. In Summe sind also fast 3 kg weg. Ich bin guter Dinge, dass bis zur Hochzeit nochmal mindestens 3 kg wegschmelzen.

Derzeitiges Fazit: Ich bevorzuge Almased mit Milch (1,7% Fett) und einem Schuss Rapsöl dazu (Rapsöl hat keinen Nebengeschmack). Derzeit ersetze ich sowohl Frühstück, als auch Abendessen mit einem Almased-Drink. Mittags gehe ich mit meinen Kollegen “normal” essen. Ich habe gestern auch noch angefangen 20 min am Hometrainer vorm Fernseher ein paar Kalorien zu verbrennen und würde das gerne täglich fortsetzen. Mal sehen ob ich da meinen inneren Schweinehund überwinden kann, um das regelmäßig zu machen.

Bis jetzt kann ich Almased durchaus empfehlen. Es bleibt nur die Frage, inwieweit zB. Alternativprodukte wie das “Gesunde Plus” von DM (was angeblich die selbe Zusammensetzung hat und wesentlich billiger ist), nicht exakt den selben Effekt bringen würden. Erfahrungen dazu wären auch sehr interessant. Ich werde jedoch noch weiter brav Almased trinken, in der Hoffnung bis zur Hochzeit am 18. Mai (etwas mehr als 5 Wochen) noch zusätzliche 3 – 5 kg damit abzunehmen. Es bleibt also spannend! Persönliches Ziel wären zwar 69 kg, aber ich bin realistisch – das klappt nicht mehr 😉 Aber das heißt ja auch nicht, dass ich nicht nach der Hochzeit noch weiter machen kann.

Update, 17. Juli 2012:

Nachdem ich vor lauter Hochzeitstress dann gar nicht mehr dazu kam meine Diäterfolge/-probleme zu posten, hier noch eine kurze Zusammenfassung: Bis zur Hochzeit hatte ich – welch Freude – etwas mehr als 5kg abgenommen. Ich nehme an, dass es eigentlich sogar mehr war, denn ich hatte etwa 3 Wochen vor der Hochzeit mit einem sehr anspruchsvollen Fitnesstraining begonnen und da sicherlich 1-3kg an Muskeln zugelegt. Was soll ich sagen? Das Hochzeitskleid passte wie angegossen und ich habe mich am Tag der Hochzeit super wohl gefühlt. Auch wenn ich gerne noch mehr abgenommen hätte, fand ich das Ergebnis nicht schlecht.

Heute habe ich wieder mit der ersten Phase (alle Mahlzeiten werden ersetzt) gestartet. Mittlerweile bin ich jedoch von Almased zum DM Diät Vitalkost-Drink umgestiegen. Einerseits ist er um einiges günstiger und anderseits schmeckt mir dieser auch nur mit Wasser. Also mal sehen, wie es mir diesmal dabei geht.